Forstwirtschaft Waldhütten

Uns ist es sehr wichtig, unseren Wald naturnah zu bewirtschaften. Aus diesem Grund verzichten wir auf Kahlschläge, Herbizide und Fungizide.

Die Forstbetriebsfläche von Waldhütten beträgt 190 ha.

Seit 2001 arbeiten wir eng mit der Kurt und Erika Schrobach - Stiftung zusammen, an die wir einige Waldflächen verpachtet haben.

Der Laubholzanteil beträgt 30% und besteht hauptsächlich aus Eiche (15 %), Buche (8 %) sowie Ahorn, Erle, Esche und Pappeln (8 %).

Der Nadelholzanteil beträgt 70 %. Davon entfallen auf die Fichte/Tanne 39 %, auf die Douglasie 18 % und auf die Lärche/ Kiefer 12 %.

6E3AB42B-FB82-43FD-83CD-50A4D677DE4B_4_5005_c.jpeg

Herzlich willkommen im RuheForst Aukrug-Waldhütten

Mitten im Naturpark Aukrug, im Herzen Schleswig-Holsteins, liegt unser RuheForst Aukrug-Waldhütten.
Ein abwechslungsreicher Wald mit alten Eichen und Buchen, sowie deren Nachkommen, bieten eine stimmungsvolle Umgebung als letzte Ruhestätte. Diese besondere Umgebung, mit ihren idyllischen Teichen und ihrer Artenvielfalt, bietet sich an, ausgedehnte Spaziergänge zu unternehmen.
Der am Waldrand gelegene Andachtsplatz, mit Blick auf den Teich, ist ein Ort Ruhe, der Trost und Kraft spendet. Hier können individuell gestaltete Trauerzeremonien abgehalten werden.
Die Athmosphäre dieses besonderen Ortes lädt auch ein, die Seele baumeln zu lassen.
Unser Forst- und Teichwirtschaftlicher Betrieb Waldhütten ist seit Generationen im Familienbesitz.
Er zeichnet sich aus durch seine nachhaltig und ökologisch bewirtschafteten Wälder und Teiche. Dieser ursprüngliche Charakter des Waldes kommt jetzt der Nutzung als RuheForst zugute.
Die durch die Saale-Eiszeit geprägte Endmoränen-Landschaft weist nicht nur Bäume sondern auch alte, imposante Findlinge als Ruhebiotope aus.

Andachtsplatz
Blick auf den Andachtsplatz
Eingangsbereich